Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
I agree Tell me more

|

Identity Week 2021

Recap London

Die Identity Week 2021 in London ist inzwischen vorbei. Die Mühlbauer Group schaut mit Stolz auf die letzte Woche zurück, da sie auf der Messe für einen ganz besonderen Eyecatcher gesorgt haben, als sie ihren Showtruck in der Messehalle abgestellt haben und vor Ort ihre Expertise in der schnellen und zuverlässigen Dokumentenpersonalisierung beweisen konnten. Einige Besucher der Messe erhielten personalisierte Samplepässe, die eine große Anzahl an Sicherheitsfeatures beinhalteten, um das enorme Potenzial der Mühlbauer’schen Sicherheitsanforderungen/-ausstattung zu sehen. Dies alles erreichte Mühlbauer mit Technologie die auf einen simplen Tresen passt und dabei State of the Art Ergebnisse erzielt. Vor allem die KI-gestützte Technologie MB IMAGE ENHANCEMENT wird für die mobile Registrierung nützlich sein und dazu beitragen, die Identitätslücke zu schließen.

Als Titelsponsor der Messe durfte die Mühlbauer Group eine Eröffnungsrede vorbereiten. Ihr hochqualifizierter Experte und Head of Sales TECURITY Western World Matthias Köhler hielt die Rede, wobei er zwischenzeitlich spontan die geplante Rede verwarf und seinen Beitrag um die Zukunft der Identität, Sicherung von Identitätsmerkmalen und Effizienz von aktuellen Authentifizierungsmöglichkeiten erweiterte. Mühlbauer sprach auch die Bedeutung der Identitätsintegration für die eine Milliarde Menschen auf der Welt an, die noch immer keinen Personalausweis besitzen und denen somit der Zugang zu Sozialleistungen, Wohlfahrt und sozialen Rechten verwehrt ist.

Lutz Richter Mühlbauers Head of Information Systems nahm an Plenumsdiskussionen mit den Themen ID and Travel und ID for Development teil. Hierbei legte er den Fokus auf Interoperabilität von Technologien und Lösungen. Darüber hinaus hielt er auch eine Präsentation über Digital Health Certificates und deren mögliche Verwendung in der aktuellen Situation und die daraus resultierenden Vorteile.

Abschließend lässt sich festhalten, dass die Mühlbauer Group einen lehrreichen Aufenthalt in London hatte und einige Kontakte knüpfen konnte. So auch mit Interpol und der UN. Es wird erwartet, dass auch in Zukunft die Nachfrage nach Seamless Travel Möglichkeiten, die eine Kombination aus FastGates, i-Kiosks und Mobile ID darstellen und das Unternehmen ist bereit, den globalen Markt mit seiner hochmodernen Technologie zu versorgen. Die Mühlbauer Group sieht auch weiterhin positiv in die Zukunft und erwartet weitere Erfolge und Erkenntnisse bei den nächsten Messen.