Unternehmen

Präzisionsteile

Produktionsanlagen

Regierungslösungen

WARUM MÜHLBAUER SERVICE

MÜHLBAUER SERVICEDESK

Zubehör

Karriere

Kontakt

| Roding, Deutschland

Laufen für einen guten Zweck

Tolles Wetter, spannende Wettkämpfe, ausgelassene Stimmung und ein neuer Teilnehmerrekord: Wie schon in den vergangenen Jahren war auch der 9. Mühlbauer Spendenlauf ein voller Erfolg.

Wie schon in den vergangenen Jahren war auch das Ergebnis des diesjährigen Mühlbauer Spendenlaufs überwältigend. Ca. 2.100 Sportler aus aller Welt folgten dem Ruf der Mühlbauer AG und liefen in Roding für einen guten Zweck. Ein besonderes Highlight war die Nordic Walking Weltmeisterschaft im Halbmarathon, welche neben den rund 250 Teilnehmern zahlreiche Fans und Zuschauer an das Firmengelände der Mühlbauer Group in Roding lockte. Doch schon am Tag vor dem Lauf ging es so richtig los. Bei der großen WM-Eröffnungsfeier am Rathausplatz in Roding war den vielen Zuschauern einiges geboten. Der feierliche Einzug der verschiedenen Nationen, welche an der Nordic Walking Weltmeisterschaft teilnahmen, und die von einem Chor vorgetragene Nationalhymne sorgten für die richtige Stimmung am Tag vor dem Lauf. Anschließend waren alle WM-Teilnehmer und alle Gäste zur Pasta-Party ins City-Hotel Roding eingeladen.

 

Spannende Wettkämpfe
Früh am nächsten Morgen wurde es dann auch ernst. Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm fiel um 9 Uhr der Startschuss zur ersten offiziellen Nordic Walking Weltmeisterschaft im Halbmarathon, an der rund 250 Walkerinnen und Walker teilnahmen. In nur 02 Stunden, 02 Minuten und 26 Sekunden überquerte nach rund 21 spannenden Kilometern Michael Epp als erste die Ziellinie und darf sich nun offiziell als erster Nordic Walking Weltmeister im Halbmarathon bezeichnen. Doch nicht weniger spannend ging es im Anschluss weiter. Auch die Schüler-, Jugend- und Bambiniläufe waren hart umkämpft, ebenso wie die anschließenden Läufe über 6,25 Kilometer, 12,5 Kilometer und 18,75 Kilometer. Unter den zahlreichen Läufern war wie jedes Jahr auch wieder Firmengründer Josef Mühlbauer. „Es freut mich immer wieder und macht mich auch stolz, wenn ich sehe, wie viele Menschen Jahr für Jahr an der Veranstaltung teilnehmen und dadurch Gutes tun“, so Mühlbauer. „Doch sehe ich es auch als die Pflicht eines jeden von uns, aktiv zu werden und denjenigen zu helfen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen so wie wir. Während die Teilnahme am Lauf für unsere Mitarbeiter mittlerweile selbstverständlich ist und ich sie da auch in der Pflicht sehe, erkennen auch immer mehr ‚Externe‘, wie sehr ihre Hilfe in der ganzen Welt gebraucht wird und unterstützen unseren Lauf.“

Unterstützung für Hochwasseropfer in Deggendorf und für Krankenhaus im Südsudan
Denn bei allem Spaß, den die Beteiligten bei der Veranstaltung haben, ist der Hintergrund ein anderer: Wie in jedem Jahr kommen alle Gelder, die durch den Lauf eingenommen werden – sei es durch Teilnahmegebühren, Spenden oder Sponsoring – sozialen oder humanitären Projekten sowohl in der Region als auch in aller Welt zur Gute. Neben der Grund- und Mittelschule Roding, die in diesem Jahr einen Scheck über 2.000 Euro von der Josef Mühlbauer-Stiftung zur Verfügung gestellt bekam und dem Regental-Gymnasium Nittenau, dem ein Scheck in Höhe von 1.000 Euro überreicht wurde, beschloss Josef Mühlbauer kurzfristig, auch den zahlreichen Opfern des Hochwassers Unterstützung zukommen zu lassen. So war der Landrat des Landkreises Deggendorf, Christian Bernreiter, persönlich zu Gast, um einen Scheck in Höhe von 40.000 Euro zur Beseitigung der massiven Hochwasserschäden in Deggendorf entgegenzunehmen. Daran wollte sich auch der Geschäftsbereich SRP der Mühlbauer Group beteiligen und so wurde unter den Mitarbeitern ein zusätzlicher Spendenbetrag von 555 Euro gesammelt und dem Landrat des Landkreises Deggendorf übergeben. Darüber hinaus unterstützt die Stiftung auch heuer wieder das Yambio Referral Hospital im Südsudan. Dem Krankenhaus, welches ein Einzugsgebiet von rund zwei Millionen Menschen hat, fehlt es an den grundlegendsten medizinischen Geräten, insbesondere zur Bekämpfung der hohen Kindersterblichkeit in der Region. Daher beschloss die Stiftung, dem Krankenhaus einen Betrag in Höhe von 40.000 Euro zur Verfügung zu stellen.„Ich möchte allen Sponsoren, Teilnehmern und allen, die Geld gespendet haben, meinen Dank aussprechen“, sagte Josef Mühlbauer. „Dank ihrer Hilfe können wir denjenigen helfen, die unsere Hilfe auch wirklich dringend benötigen.“ Und auch bei dem Organisatorenteam um Dirk Grimm bedankte sich Josef Mühlbauer. „Dirk Grimm und sein Team stecken jedes Jahr sehr viel Energie und Engagement in diese Veranstaltung. Dafür möchte ich mich bei allen Beteiligten bedanken.“

Nach dem großen Erfolg des diesjährigen Spendenlaufs freuen sich alle Beteiligten jetzt schon auf den 24. Mai 2014, denn da findet der nächste Mühlbauer Spendenlauf statt - und zwar mit einem Jubiläum: 2014 jährt sich der Mühlbauer Spendenlauf bereits zum zehnten Mal.

 

Die Josef Mühlbauer-Stiftung

Die Josef Mühlbauer-Stiftung mit Sitz in Roding wurde vom Gründer der Unternehmensgruppe Mühlbauer, Josef Mühlbauer, am 22.11.2005 ins Leben gerufen. Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige wie mildtätige Zwecke. Ziel ist es, gezielt, effizient und nachhaltig Menschen zu unterstützen, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes oder wegen ihrer finanziellen Lage auf Hilfe anderer angewiesen sind. Um dies zu erreichen, führt die Stiftung eigene Hilfsprojekte durch oder beteiligt sich aktiv an Projekten und Maßnahmen anerkannter Hilfsorganisationen und geeigneter Initiativen auf der ganzen Welt. Die Auswahl der zu unterstützenden Projekte erfolgt nach strengen Auswahlkriterien. Seit ihrer Gründung konnte die Stiftung mittlerweile mehr als eine halbe Millionen Euro an Spenden für wohltätige Zwecke zur Verfügung stellen.

 

Laufen für einen guten Zweck

 

  Laufen für einen guten Zweck

 Laufen für einen guten Zweck

 Laufen für einen guten Zweck